GÄSTEBUCH


Ich freue mich über viele Einträge mit Ihren Anfragen und Wünschen, Kommentaren, Lob und Kritik.

Wenn Sie mit anderen Nutzern direkt in Kontakt treten möchten oder eine direkte Antwort wünschen, vergessen Sie bitte nicht, Ihre Mailadresse innerhalb Ihres Gästebucheintrags anzugeben.

Unpassende oder der Intention dieser Homepage zuwiderlaufende Einträge werden kommentarlos gelöscht.


Gästebuch

277 Einträge auf 14 Seiten
Martin Jahnel
17.08.2022 14:53:26
Hallo Herr Rösler,
habe alte und neue Stadtpläne verglichen und kann Ihnen dazu einige Informationen zusenden.
Bitte senden Sie mit dazu Ihre Mailadresse.
Vielen Dank.
Martin Jahnel
jahnel@t-online.de
Peter Rösler
16.08.2022 05:41:25
Meine Mutter Elisabeth Rösler hat 1945 in Tetschen Bodenbach in der Gröschelstrasse 1122 und mein Vater Reinhold Rösler in der Wartenbergerstr 384 gewohnt. Ich möchte wissen gibt es diese Strassen bzw.Häuser noch und wie heissen sie heute auf tschechisch. I ch möchte in nächster Zeit mal nach Decin fahren und diese Orte besuchen
Peter Rösler
16.08.2022 05:26:57
Meine Mutter Elisabeth Rösler hat 1945 in Tetschen Bodenbach in der Gröschelstrasse 1122 gewohnt.Mein Vater in der Wartenbergerstr 384 Ich möchte jetzt mal nach Decin fahren und diese Orte besuchen Meine Frage gibt es beide Strassen bzw. Häuser noch und wie heissen die Strassen heute auf tschechisch
Steven Burrows/Horacek
09.08.2022 03:27:08
I am the great grandson of Wenzel Horacek/Horatschek who in the late 1800s lived in the family home in Peiperz. It still stands though Google Maps shows it being modernised with the upperstorey fachwerk being replaced with lightweight Ytong blockwork. Wenzel emigrated to Australia but most of his extended family stayed in the Peiperz area for decades. I read German but my written German is slow.
Harald Schüller
17.07.2022 19:49:38
Meine Mutter ist in Schönau geb.
Hat jemand Fotos oder Bücher vor 1945?
Ernst Haberhauer
17.07.2022 14:59:49
Guten Tag, ersuche um Hilfestellung für meinen Cousin Helmut Haberhauer, dieser wurde 21.12.1943 in Tetschen geboren. Seine Mutter hieß Margarete Haberhauer *10.7.1911 in Rothmühl. Er ist auf der Suche nach Informationen zu seinem Vater Willi (Wilhelm?) Junghans, *1914 in ?
Da sie nicht verheiratet waren gibt es vl. einen Kirchenbucheintrag von der Geburt/Taufe Helmut H. in Tetschen?
Ulrike Erbstößer
27.06.2022 20:07:15
Hallo Herr Rubin!

Benötige Ihre E-Mailadresse.
Kann Ihnen einiges zuschicken, u.a. eine Karte von 1843 mit den ursprünglichen Hausnummern.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Erbstößer
Philipp Grimm
25.06.2022 10:42:17
Hier noch mal die Mailadresse, die eben nicht mit angezeigt wurde:
m-p.grimm@nsc-hh.de
Philipp Grimm
25.06.2022 10:39:15
Hallo Frau Kiefer,
hallo Herr Hetzler,

Ich biete ihnen beide meine Hilfe an. Schreiben sie mir doch eine E-Mail mit mehr Details zu den Personen, die sie suchen und ich versuche etwas zu recherchieren.

Viele Grüße Philipp Grimm
Petra Kiefer
25.06.2022 10:06:59
Guten Morgen,
ich bin auf diese Seite gestoßen da ich über meine Oma am recherchieren bin. Leider weiß ich sehr wenig. Auf alten Fotos ist keine Adresse oder sonstiges zu finden. Meine Oma hieß Valerie Vasek, geb. Renner und soll aus Tetschen-Bodenbach stammen. Kann mir jemand diesbezüglich weiterhelfen? Würde mich freuen.
Liebe Grüße Petra
Dieter Hetzler
24.06.2022 10:27:07
bin immer noch auf der Suche meiner Vorfahren, laut meinen jetzigen Unterlagen stammt mein Großvater aus der Gegend, geb. 1888, würde mich freuen, wenn jemand Auskunft geben könnte.
Sascha Rubin
20.06.2022 19:41:42
Guten Tag Frau Erbstößer,

mein Ururgroßvater Emil Tröster hat bis 1945 in Biebersdorf, Hausnummer 22 gewohnt. Leider erscheint diese Nummer nicht in Mapy.cz. Gibt es alte Stadtpläne von dieser Zeit?

Vielen Dank,
Sascha Rubin
Oskar Schönweitz
17.06.2022 07:23:10
Liebe Landsleute,
in den 20er- und 30er-Jahren trieb ein Großbetrüger und Heiratsschindler in Böhmisch Leipa, Gablonz, Reichenberg und Chodau sein Unwesen.
Es handelte sich hier um einen Karl Sieber aus Warnsdorf
(* etwa 1903). Ich habe in Warnsdorf nur einen Konditor Karl Sieber (*29.09.1901) gefunden, welcher später in Wien lebte.
Für weitere Informationen wäre ich dankbar.
Oskar Schönweitz
11.06.2022 15:47:30
Liebe Landsleute,
in Großbocken lebte und wirkte der Oberlehrer Ferdinand Doubrava (*25.08.1871 Iglau). Im böhmischen Lehrerverzeichnis von 1928 ist er noch aufgeführt, in der folgenden Ausgabe von 1933 nicht mehr.
Ich würde gerne wissen, wo und wann er verstorben ist.
Ebenso dessen Ehefrau Hedwig geb. Richter (*13.06.1886).
Für weiterhelfende Antworten wäre ich dankbar.
Franz Klein
09.05.2022 16:21:24
Guten Tag, leider habe ich hier im Januar ein Angebot zum Kauf von Exemplaren der Heimatzeitschrift "Trei da Hejmt" verpasst. Gestern ist es mir gelungen, wieder ein paar Ausgaben in Österreich zu ersteigern. Meine erneute Bitte auch nochmals hier: Sehr gerne können Sie mir Exemplare der Heimatzeitschrift anbieten. Natürlich auch entgeltlich und - wenn möglich - auch Abholung. Info. bitte an : klein.franz@gmx.de
Helge Mai
02.05.2022 17:05:51
Sehr geehrte Heimatfreunde dieser Seite,
Mein Wanderfreund und Kumpel, sowie ich, wohnend in Dresden und erst in den sechziger Jahren geboren, gehen häufig in Nordböhmen wandern.
Dabei halten wir auch die Augen offen, nach Spuren der deutschen Besiedlung dieser Region, die nach 1945 ein schmerzliches Ende mit der Vertreibung fand.
Nun zu meinem Anliegen. Direkt gegenüber, am Bahnhof Decin, auf dem in den siebziger Jahren spätestens umgestalteten Platz, befindet sich ein Gullieinlauf, hergestellt von den "Eisenwerk Garms Bodenbach". Ist hier jemand dabei, der vielleicht mit weiteren Details zu diesem Unternehmen dienen kann? Uns würde nur die Adresse des Unternehmens interessieren, vielleicht gibt es da noch Gebäude, oder im besten Fall eine Nutzung des Betriebes???
Über Hilfe dazu wären wir dankbar.
Mit freundlichen Gruß
Helge Mai
helge.mai@web.de
Werner Köhnlein
24.04.2022 23:17:39
war am vergangenen donnerstag in Soutesky (ehem.Zautig) meine Mutter Anna Aurelia *am 10.04.1924 in Zautig war eine geborene Zaschke Tochter des Josef Zaschke (Oberzaschkens) geb.1886 Bauer mit Jagd +++
war kurz bei Herrn Dostal Historiker von Mala Velen leider...traf ich nur die Schwiegertochter an.
Trotzdem vielen Dank, für Infos und Dokumente (Jagdgesellschaft etc.) 1946 aufgrund der Naziverbrechen rachistisch vertrieben. Zaschkes u.meine Mutter sind in Stimpfach beerdigt. Ihr ältester Sohn Rudolf geb.1910 in El Alamain gefallen 11/1942 in Nordafrika. Vater von 3 Kindern auf der 2. Tafel links vom Eingang her gesehen, namentl. am Deutschen "Gefallenen Ehrenmal"
erwähnt. Beste Grüsse Werner Köhnlein *1948 ein Enkel des Josef Zaschke und Sohn seiner Tochter Anna Aurelia aus Zautig im Polzental....habe einige Tage in Burg Hohnberg (Sächs.Schweiz Höhe Bad Schandau) SA-KZ von 1933-1945 übernachtet. Heute JH und Hotel -empfehlenswert sowohl historisch als auch Landschaftlich im Polenztal (Wandern, Klettern, Natur pure!
Gerhard Prange
28.03.2022 16:58:13
Hallo Monika
ist ihnen die Volkszählung 1921 bekannt?
Beste Grüße
Gerhard
Monika Püschelová
18.02.2022 14:14:00
Liebe Heimatfreunde,
ich habe inzwischen weitere Informationen über die Einwohner des Hauses in Algersdorf 250 festgestellt.
Ich hörte, dass cca vor 2 Jahren Herr Walter Klum, der Sohn von Henriette und Franz Klum (+1945 im Norwegen) das Haus besuchen solte. Er sollte hier als Kind wohnen.
Kann mir jemand an Inh oder seine Familie ein Kontakt geben? Oder mein Kontakt an die Familie Klum? Wir möchten gerne über das Haus und die damalige Besitzer mehr wissen.
Vielen Dank für jede Nachricht.
Mit freundlichen Grüssen, Monika Püschelová
moni.­puschelova@­gmail.­com
Katrin Meißner
16.02.2022 19:04:21
Hallo an Alle, ich möchte der Seite und ihrem Betreiber einmal ein großes Lob aussprechen. Auf der Suche nach meinen familiären Wurzeln war dies die erste Seite auf die ich gestoßen bin. Durch Herrn Prange habe ich weitere Anstöße zum Forschen gefunden und bin so bis ins 17.Jhd vorgedrungen. Vom Archiv in Tetschen bekam ich stets freundliche Auskunft sogar in Deutsch, was die Ausweisung meiner Urgroßeltern betrifft.
Nun suche ich noch nach einer Ortskarte von Gesteinigt, um evt das Geburtshaus meiner Großmutter ausfindig machen zu können. Vielleicht hat da jemand einen Tipp für mich?
Ich sende allen Heimatverbunden die besten Wünsche und hoffe daß sich auch kommende Generationen mit ihren Wurzeln beschäftigen werden.
Anzeigen: 5  10   20