GÄSTEBUCH


Ich freue mich über viele Einträge mit Ihren Anfragen und Wünschen, Kommentaren, Lob und Kritik.

Wenn Sie mit anderen Nutzern direkt in Kontakt treten möchten oder eine direkte Antwort wünschen, vergessen Sie bitte nicht, Ihre Mailadresse innerhalb Ihres Gästebucheintrags anzugeben.


Gästebuch

54 Einträge auf 11 Seiten
Frank Helmholz
19.03.2020 14:06:56
Hallo Franz Franz Eschler,
bei Fragen zu Kunnersdorf können Sie mich gerne kontaktieren. Auch in meiner Familie gibt es einige Eschler.
frank.­helmholz@­onlinehome.­de
Lutz Schlabbach
16.03.2020 15:29:20
Sehr geehrter Herr Wagner,
ich arbeite seit einigen Jahren an einem Roman, der zwar Mitte der neunziger Jahre in Böhmisch Kamnitz spielt, aber ständig und immer wieder 50 Jahre in das Jahr 1945 zurückspringt. Es ist zwar eigentlich eine Liebesgeschichte, aber irgendwann kam ich an den Ereignissen im KZ Rabstein einfach nicht mehr vorbei, zumal Rabstein mein Kinderspielplatz gewesen sein soll, wie alle gesagt haben, die ich danach gefragt habe. Mittlerweile hab ich vieles recherchiert. Nur ein winziges Pünktchen fehlt mir noch an Information.
Es soll 1945 in Böhmisch Kamnitz einen Arzt in Böhmisch Kamnitz gegeben haben, der immer wieder versucht und manchmal auch erreicht hat, gegen den Willen des KZ Leiters, des SS-Hauptsturmführers Jung einzelne besonders schwer an Fleckfieber erkrankte KZ-Insassen nach Kamnitz ins Krankenhaus bringen zu lassen. Mir fehlt der Name und der Vorname diese Arztes und vielleicht gibts noch weitere Informationen über den Mann.
Haben Sie ne Ahnung, wie und wo ich nach diesem Arzt suchen kann?
Lutz Schlabbach
Berlin
Karin Burg-Willmann geb. Zekert
02.03.2020 19:11:17
Habe vergessen meine Emailadresse in den Text zu schreiben. Sie lautet:
ka.willmann@t-online.de
Freu mich sehr, wenn mir jemand weiterhelfen kann.
Karin Burg-Willmann
Karin Burg-Willmann geb. Zekert
02.03.2020 19:05:44
Hallo zusammen, ich würde gern mehr über meine Familie
väterlicherseits erfahren. Mein Vater hiess Anton Zekert. Er kam aus Kunnersdorf (Kreis Böhmisch Kamnitz) Seine jüngeren Geschwister waren Alfred und Elfriede. Man erzählte mir, dass der landwirtschaftliche Betrieb der Limbachhof genannt wurde!? Die erste Frau meines Vaters kam aus dem angrenzenden "Höllegrund" und war eine geborene Anna Dörre. Die Familie Eschler stand in verwandschaftlicher Verbindung. Ein Cousin von meinem Vater hiess Siegfried Eschler. Siegfried hatte auch eine Schwester. Der Name ist mir nicht mehr im Gedächtnis. Hat jemand Infos für mich. Freu mich über Nachricht. Karin Burg-Willmann
Norbert Aujesky
02.03.2020 15:07:39
Hallo Forschergemeinde,
deren Nachdruck des "Gedenkbuch der Gemeinde Hochdobern"(1987 Verlag Walter Müller) ist bereits vergeben. Bitte nicht mehr anrufen.
Danke und Gruß
Norbert Aujesky
Anzeigen: 5  10   20