GÄSTEBUCH


Ich freue mich über viele Einträge mit Ihren Anfragen und Wünschen, Kommentaren, Lob und Kritik.

Wenn Sie mit anderen Nutzern direkt in Kontakt treten möchten oder eine direkte Antwort wünschen, vergessen Sie bitte nicht, Ihre Mailadresse innerhalb Ihres Gästebucheintrags anzugeben.


Gästebuch

109 Einträge auf 6 Seiten
Hans-Otto Strache
16.11.2020 08:15:15
Guten Tag,
ich bin auf der Suche nach weiteren Teilnehmern, die etwas zur Familie STRACHE aus Aussig oder Umgebung sagen können.
Vielen Dank
Hans-Otto Strache
Ingeburg Alesi
13.11.2020 14:41:40
Lieber Hermann,
über Deine neue Bildauswahl freue ich mich besonders. Einmal die nostalgische Ansicht vom Tetschner Schloß, dann die reiche Obsternte in Babutin im Haus meiner Vorfahren. Danke!
Beste Grüße
Inge
Mario John
31.10.2020 09:42:17
Hallo Herr Jahnel, vielen Dank für die Info. Ein schönes Wochenende, bleiben Sie gesund, mit besten Wünschen. MfG John
Martin Jahnel
30.10.2020 14:37:19
Hallo Herr John,
ich empfehle Ihnen, zunächst im Archiv von Leitmeritz (siehe Link) nach Ihren Verwandten zu suchen, wobei ich nicht weiß, ob Kirchenbücher aus dem letzten Jahrhundert schon vorhanden sind.
Riegersdorf war nach Eulau eingepfarrt.
mfg
Martin Jahnel
Mario John
27.10.2020 21:53:18
Hallo, ich freue mich diese Seite gefunden zu haben. Ich möchte mehr über meine Vorfahren erfahren. Mein Opa hieß Ernst John, das Geburtsdatum habe ich leider nicht, meine Oma hieß Hedevica Kretschmer geb. 07.11.1909 oder 1911 in Steinsdorf. Mein Vater, Roland John wurde am 26.02.1939 in Riegersdorf geboren. Sie sind 1942 geflüchtet oder umgesiedelt worden. Es wäre schön wenn jemand etwas zu dem einen oder anderen Familien- namen Auskunft geben könnte. MfG und Dank Mario John
Romana Primusová
22.10.2020 15:28:18
Sie können auch Informationen über Wernstadt an meine E-Mail senden: romanaprimusova@­gmail.­com
Romana Primusová
22.10.2020 15:21:44
Guten Tag,
Ich habe eine Familie in Wernstadt und interessiere mich für die Geschichte von Wernstadt und seiner Umgebung. Die Hauptsache für mich ist die Zeit nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs - die Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung aus diesem Gebiet. Ich suche nach Geschichten, Fotos, Tagebüchern, Karten, Aufzeichnungen ... zu diesem Thema. Ich bin für jede Antwort oder Zusammenarbeit dankbar.
Entschuldigen Sie mein Deutsch - ich spreche besser Englisch oder natürlich Tschechisch :)
Martin Jahnel
20.10.2020 16:39:10
Guten Tag Frau Schleungier,

gerne sende ich Ihnen die letzte Ausgabe unserer Heimatzeitschrift.

Dafür benötige ich Ihre Mail Adresse. Meine ist jahnel@t-online.de
mfg
Martin Jahnel
Gabriela Schleungier
20.10.2020 09:22:28
Guten Tag ich begleite eine alte Dame, die in diesem Gebiet als Kind aufgewachsen ist, bevor sie es dann verlassen musste. Ich konnte ich noch einige Trei da Heijmt besorgen bis es gestoppt wurde. Leider findet sie die letzte (Dezember 2018) Ausgabe nicht mehr. Hat jemand allenfalls diese Ausgabe und könnte eine Kopie machen und mir per Mail als PDF senden? Das wäre wunderbar. Herzlichen Dank.
Franziska Klare
16.10.2020 13:47:10
Guten Tag, ich möchte mit der Ahnenforschung meiner Familie beginnen. Bin noch ganz am Anfang. Aber vielleicht, gibt es hier Jemanden, der mir helfen kann.
Mein Opa Rudolf Weber geboren am 03.03.1925 in Klein Schokau (eine Adresse von einer Karte: Kl.Schokau 13 Sandau Leipa Sudetengau) ist dort in die Schule gegangen. Es gibt noch einen Bruder Herbert und eine Schwester Elli. Der Vater war Werkzeugmacher. Hat Jemand eine Idee wer dieser Herr war? Die Mutter hieß Anna. Gibt es eine Tipp, wie ich an Dokumente komme?
Vielen lieben dank erstmal. Gruß Franziska Klare, geborene Weber.
Meine E-Mailadresse ist Franziska.Klare@web.de
Ulrike Erbstößer
15.10.2020 19:22:15
Hallo Mister Horak

Your email “­0solid1snake2@­seznam.­cz“­ is wrong.
My message to you came back.
Please provide the correct e-mail address here.

Ulrike Erbstößer
Ulrike Erbstößer
14.10.2020 18:23:34
Hallo Frau Fischer!

Sie waren auf der Suche nach Karten für die Orte bei Böhmisch Kamnitz: Philippsdorf, Markersdorf und Henne bzw. Henneberg. Herr Wagner hat Ihnen bereits geholfen.
Sollten Sie noch Bedarf haben an Karten von 1843, Luftaufnahmen für die Zeit um 1945 oder Karten mit Hausnummern aus der heutigen Zeit, dann lassen Sie es mich bitte wissen.
Leider kann ich Sie nicht direkt anschreiben, da ich Ihre E-Mailadresse nicht habe.

Mit freundlichem Gruß
Ulrike Erbstößer
Martin Jahnel
11.10.2020 19:36:05
Guten Abend,
seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit der Ortsgeschichte des Kirchsprengels Tichlowitz. Eine dafür erstellte Homepage musste leider aus technischen Gründen vom Netz genommen werden. Eine "neue" Homepage wird derzeit erstellt und wird zum Anfang des neuen Jahres wieder verfügbar sein.
Bis dahin bin ich über die mail-Adresse jahnel@t-online.de erreichbar und beantworte gerne alle Fragen.

Auch an dieser Stelle möchte ich mich bei Herrn Wagner für sein Engagement rund um den Kreis Tetschen / Bodenbach ganz herzlich bedanken.

Mit heimatlichen Grüßen

Martin Jahnel
Ulrike Erbstößer
29.09.2020 15:17:47
Hallo Frau Löwe!

Werde Sie demnächst über Ihre E-Mail kontaktieren und Ihnen Informationen zuschicken, die sich auf Ihre Fragen beziehen.
Es sind u.a. JPG-Dateien: Katasterkarten aus dem Jahr 1843, Luftaufnahmen aus den Jahren 1946 und 2020 oder Landkarten mit heutigen Hausnummern.


Mit freundlichem Gruß
Ulrike Erbstößer
Ulrike Erbstößer
29.09.2020 14:50:09
Hallo Herr Wagner!

Ein Dankeschön an Sie für die tolle Homepage.
Und danke dafür, daß diese Seite nach Auflösung des Vereins von Ihnen weitergeführt wird.

Mir liegt u.a. der Ort Riegersdorf (Modra) am Herzen, da dieser die letzte Heimstätte meiner Eltern und Großeltern väterlicherseits bis Anfang Juli 1945 war.

Meine Großeltern Wilhelm Hölzel und Marie Hölzel geb. Havlicka wohnten ab ca. 1937 (?) in Riegersdorf Nr. 97. Sie hatten Haus und Grundstück im Jahr 1933 von der Kaufmannsgattin Ida Püschner gekauft.

Auf einer Bestätigung unterschrieb u.a. als Endesgefertigter Waldemar Püschner.
Als Zeuge unterschrieb Ewald Woniatschek aus Eulau-Gesteinigt Nr.174. Es muß ein Verwandter meiner Großmutter Marie Hölzel gewesen sein.
Hat eventuell jemand Informationen zum Namen Woniatschek bzw. zum Haus mit alter Nummer 174?

Meine Eltern Oswald Hölzel und Anna Hölzel geb. Janich zogen 1938/1939 in Riegersdorf Nr. 97 ein. Hier kamen meine Schwester Isolde 1939 und meine Schwester Ursel um 1942, die wohl 1942 verstarb, zur Welt.
Bis 03. Juli 1945 war es das Zuhause der Hölzels, auch der kleinen Ulrike, dem fünfmonatigen Baby im Mutterleib.
Am 04. Juli 1945 jedoch der Exodus: Die Wilde Vertreibung!

Es verbleibt mit freundlichen Grüßen
Ulrike Erbstößer
Franz Patzelt
25.09.2020 22:02:08
Hallo Herr Wagner,
ich finde es super und lobenswert, dass Sie sich um die Tetschen-Seite kümmern. Sicher sind Sie selbst nicht mehr an der Elbe geboren - aber Ihr Engagement für die Vergangenheit möchte ich in höchsten Tönen loben!
Ich bin Ortheimatpfleger - einer der sich um die Vergangenheit kümmert - in einem bayerischen Ort. Aber meine Eltern "sein von drieben, ausm Böhmischen, von da Elbe, vertrieben worden" - und jetzt habe ich mich als deren Nachkomme um die Bayerische Geschichte zu kümmern. So läuft die Historie! Ich war mit meiner Familie schon mehrmals "ei Tatschen und ho mir olles ongeguckt. Fast sensationell finde ich es, dass Sie die Archivalien des Kreises Tetschen nun "zu dan Tschechn" zurückgeführt haben. Die Alten und Gestrigen werden das wohl nicht gutgeheißen haben, aber wir als die Nachgeborenen finden es super. Ich danke den Verantwortlichen sehr dafür!
Zu meinen Eltern:
Vater: Josef Patzelt aus Losdorf/­Ludvigovice/­Kreis Tetschen
Mutter: Maria Patzelt geb. Michel aus Gü­ntersdorf/­Huntirchov/­Kreis Tetschen

in Verbundenheit
Franz Patzelt

Eveline Max
22.09.2020 08:57:41
Hallo Herr Jan Riedel ,mein Schwiegervater Johann Max stammte aus Mertendorf Hausnummer 57 wir haben eine Chronik von Mertendorf die hat Erwin Blumtritt ein Schulfreund,die Cousine meines Schwiegervaters geb.Anneliese Künzel wohnten in Bensen in der Teschener Gasse..ihre Mutter war eine geb.Max .
meine Adresse www.eveline.max@web.de
Dan Horak
21.09.2020 09:25:02
Hello Everyone!

I would like to find any old photos or more information about Falkensdorf (Folknáře) I live here for 25 years and finding informations about history of this village is not easy. If someone can help me of send a old photos of Falkensdorf please contact me at: 0solid1snake2@seznam.cz

Thank you

Ahoj Všichni!

Rád bych našel nějaké staré fotky nebo informace o Folknářích (Falkensdorf). Žiji zde 25let a hledání historických infromací o této vesnici není lehké. Pokud by mi byl někdo schopen pomoci, ohledně starých fotek nebo informací o Foknářích, prosím kontaktujte mne na email: 0solid1snake2@seznam.cz

Děkuji

Leider spreche ich kein deutsch :(
Jan Riedel
18.09.2020 13:20:51
Tolle Seite, vielen Dank für diese wunderbare Möglichkeit!

Ich bin ein Abkömmling der Familien Riedel und Fiedler, die beide auf dieser interessanten Seite als ansässige Namen in Niederebersdorf verzeichnet sind.

Im Krieg sind 3 Familien von beiden Zweigen in verschiedene Gebiete des heutigen Deutschlands gezogen.
Später wurden diese z.T. durch den eisernen Vorhang voneinander getrennt.
Von diesen kenne ich lückenlos den Verbleib, es ist leider sehr übersichtlich.
Es müssen aber Verwandte im Sudetenland geblieben, oder ggf. andere Wege gegangen sein.

Mein Opa war zum Glück bei der Dokumentation des Stammbaums recht fleißig.
Es sind einige Orte benannt. Zumindest vom Zweig Fiedler weiß ich, dass sie direkt in Niederebersdorf (am Hang) mindestens 3 Generationen lang einen Hof (ehem. Hegenbarth) bewirtschaftet haben. Aber auch der Zweig Riedel war immer im Bereich um Bensen ansässig.


Es tauchen folgende Namen auf:

Bei Riedel:

Gen2:
Mattausch
Zahn
Ehm

Gen3:
Püschel
Gabriel
Gautsch
Zenker

Gen4:
Heller
Schmid
Weis
Wernst.
Marker.
Wagner


Bei Fiedler:

Gen2:
Hegenbarth
Patzner
Heide

Gen3:
Kunert
Laube
Dörre
Ritschel

Gen4:
Böhm
Kunert
Weber
Mirsch
Ahne
Pompe
Prosche



Ich versuche nun, die Arbeit meines Opas fortzuführen. Vielleicht gelingt es zusammen mit jemandem der noch daran forscht, einen Bezug zu weiteren Zweigen herzustellen. Ich würde mich sehr über Rückmeldung freuen.

Jan.riedel.net@gmx.de
Diana Löwe
13.09.2020 01:02:32
Hallo Herr Strache, einfach nur toll diese Seite. Ich konnte hier viel über die Heimat meiner Oma erfahren. Sie muss nach Erzählungen eine schöne Kindheit und Jugend in Kleinpriesen verbracht haben.
Meine Großmutter wurde in Reichen geboren. Mein Großvater in Tauscherschin. Meinen Opa durfte ich leider nicht kennen lernen, er galt als verschollen. Nach langer Suche bin ich aber an Daten gekommen und hoffe hier auf jemanden zu stoßen der mir ein Stückchen Zeitgeschichte Nahe bringen kann.
In Blankersdorf, Nr. 23 lebte Sophie Heller und war meine Urgroßmutter. Sie heiratete Gustav Krolop (Schiffsbauer) aus Reichen Nr.168. Aus dieser Ehe gingen auf jeden Fall Anna (1915) und Elfriede (1919) hervor. Vielleicht auch noch mehr Kinder. Einen Teil der Kindheit müssen alle in Kleinpriesen verbracht haben.
Hierzu eine erste Frage, wo gab es eine Werft auf der Ecke? Da Oma auch viel von der Elbe erzählte muss ihr Vater auch noch als Schiffsbauer gearbeitet haben.

Anna Krolop heiratete Rudolf Atzig aus Tauscherschin. Beide arbeiteten in Saubernitz. Das Anwesen hatte die Nr. 38, Rudolf war hier "Kutscher" und Anna Dienstmädchen.
Kann mir jemand Informationen zu Saubernitz Nr. 38 zusenden? Kann jemand mit den genannten Namen eine Verbindung sehen?
Die Eltern von Rudolf waren Franz Atzig Tauscherschin Nr.39 oder 59 und Marie Atzig geb. Bendel aus Saubernitz Nr. 46
Über Saubernitz kann ich nichts finden.

Ich bin dankbar für jede Info, jedes Bildmaterial oder einfach nur für ein Archiv welches ich anschreiben kann.

Übrigens gab es noch eine Henriette Heller, dies sollte eine Nichte von Sophie gewesen sein.

LG Diana Löwe

jfk@mail.de
Anzeigen: 5  10   20